zurück zu News

Twiflex stellt auf der SMM 2016 in Hamburg ihr neues Turning, Locking and Braking system vor

Die Twiflex Ltd., ein führender Anbieter von Bremsen und Kupplungen für die maritime Industrie, stellt im September auf der SMM in Hamburg ihr neues TLB-System (Turning, Locking and Braking) vor. Als Teil der Altra Industrial Motion Group wird das Unternehmen innovative Lösungen für die Steuerung von Propellerwellen auf See und bei Wartungsarbeiten präsentieren.

Besuchen Sie Twiflex vom 6. bis 9. September 2016 auf der Messe Hamburg an Stand 520, Halle B1, oben im britischen Pavillon.

Das im Hause Twiflex ursprünglich für Eisbrecher entwickelte TLB-System wurde für das breitere Anforderungsspektrum von Schiffsantrieben weiterentwickelt und führt die drei separaten Funktionen (Drehen, Sperren und Bremsen) in einer Multifunk¬tionslösung zusammen. Die Besucher des Standes können sich anhand eines Modells aus dem 3D-Drucker von allen Aspekten des innovativen und kompakten Designs überzeugen.

Die modulare Bauweise stellt, neben dem vollintegrierten TLB-System, die einzelnen Funktionen – Turning (T), Locking (L), Braking (B) – unabhängig voneinander oder in Kombination (TL, LB oder TB) zur Verfügung. Ausgehend von zunächst fünf Standard-Bremsscheibengrößen sind kontinuierliche Drehmomente von bis zu 454 kNm möglich. Je nach Konfiguration ist zudem ein alternatives Schrittsystem optional erhältlich. Die Bedienung des TLB-Systems erfolgt über einen kompakten Antrieb mit einer Bedienkonsole vor Ort bzw. einem Pendant für die Fernsteuerung.

Neben dem TLB-System zeigen Twiflex und die Schwestergesellschaft Wichita Clutch ein breites Sortiment an Lösungen, die für zuverlässigen und effizienten Betrieb auf See entwickelt wurden. Durch Altras globales Support-Netzwerk und in Partnerschaft mit mehr als zwanzig anderen bekannten Marken unter dem Konzerndach können die Konstrukteure von Twiflex und Wichita komplette Antriebstrang¬lösungen aus Einzelkomponenten entwickeln, die für nahtlose Integration ausgelegt sind.