Elektrohydraulische Versorgungseinheiten | Twiflex

Jahrzehntelange Erfahrung mit der Entwicklung von hydraulik Bremsen und  elektrohydraulischen Versorgungseinheiten gibt Twiflex die Möglichkeit, für fast jede Anwendung eine entsprechende Lösung anbieten zu können. Jede Versorgungseinheit wurde in Hinsicht auf Zuverlässigkeit, hohen Wirkungsgrad und lange Serviceintervalle entwickelt und wird mit einem einfach verständlichen Installations-, Betriebs- und Wartungshandbuch geliefert. Die Twiflex-Datenblätter geben Schritt-für-Schritt-Anweisungen für den Auswahlprozess. Unsere Techniker sind gerne bereit, Ihre speziellen Anforderungen mit Ihnen zu besprechen, um ein individuelles hydraulisches Bremssystem zu konfigurieren.

LCS - Elektrohydraulische Versorgungseinheiten

Die Baureihe „LCS“ der unabhängigen Versorgungseinheiten ist ausgelegt zum Betreiben hydraulischer Twiflex-Bremsen, von der kompakten MS Baureihe bis hin zur Feder betätigten und hydraulisch gelüfteten VKSD Bremse und bietet eine einfache Ein-/Aussteuerung. Es stehen verschiedene Sonderfunktionen wie „schnelles Anlegen / sanftes Bremsen“, eine Reihe von Betriebs- und Motorspannungen sowie Zubehörteile, wie z. B. Schaltschränke, Einhausungen und Handpumpen zur Verfügung.

Die Baureihe „LCS“ der unabhängigen Versorgungseinheiten ist ausgelegt zum Betreiben hydraulischer Twiflex-Bremsen, von der kompakten MS Baureihe bis hin zur Feder betätigten und hydraulisch gelüfteten VKSD Bremse und bietet eine einfache Ein-/Aussteuerung. Es stehen verschiedene Sonderfunktionen wie „schnelles Anlegen / sanftes Bremsen“, eine Reihe von Betriebs- und Motorspannungen sowie Zubehörteile, wie z. B. Schaltschränke, Einhausungen und Handpumpen zur Verfügung.

MP - Elektrohydraulische Versorgungseinheiten

Die Baureihe „MP“ (Modulbauweise) wurde entwickelt, um fortschrittliche und flexible Lösungen der Bremsenkontrolle unter den schwierigsten Umständen anbieten zu können.

Diese Einheiten bestehen aus einem von drei Basismodulen, das von der Größe und Anzahl der zu steuernden Bremszangen abhängt und einen Motor, eine Pumpe und einen Behälter beinhaltet.

Der hydraulische Schaltkreis wird dann auf Basis der von der Anwendung benötigten Betriebs- und Steuerungslogik ausgewählt. Hierbei kann es sich um eine einfache „Ein/Aus“-Funktionalität bis hin zu einem geschlossenen Regelkreis handeln. Abschließend werden Hilfsoptionen angegeben (z. B. Handpumpe zum manuellen Lösen des Bremssattels; Heizkörper für geringe Umgebungstemperaturen; Edelstahlkomponenten für Marineumgebungen usw.).

Die „MP“-Lösung ist insbesondere dann sinnvoll, wenn die Anwendung eine unabhängige Kontrolle mehrerer Bremskreise erfordert. Siehe hierzu Datenblatt DS3002, oder kontaktieren Sie Twiflex für weitere Informationen.

Produktdatenblätter

  • ds3001
  • ds3002
Auf das untenstehende Bild klicken, um PDF herunterzuladen. Literatur-Druckversion bestellen Hier klicken.

Produktkatalog

  • p-1648-tf-de-a4

Literatur zum Thema

  • p-1723-14
  • p-7398-c-a4
  • p-7433-c-a4

Produktneuheiten

Produktauswahl

Twiflex
9 Briar Road, Twickenham
Middlesex TW2 6RB – England
Phone: +44 (0) 20 8894 1161
Fax: +44 (0) 20 8755 5601
Email: info@twiflex.com
www.twiflex.com

Stieber GmbH Dept. Twiflex
Hatschekstraβe 36,
69126 Heidelberg, Germany
Phone: +49 (0) 6221 304719
Fax: +49 (0) 6221 304731
Email: twiflex-sales@stieber.de
www.twiflex.com/de-DE/

Elektrohydraulische Versorgungseinheiten